K 28 und 31 in Möhnesee ab 28.9. gesperrt

Bauarbeiten

Elf neue Corona-Fälle

Corona-Update

Richtig lüften für wirksamen Infektionsschutz

AHA +L
´

Elf neue Corona-Fälle

Es gibt elf neue Corona-Fälle im Kreis Soest, und zwar in Erwitte (1), Geseke (1), Lippstadt (4), Soest (2) und Werl (3). Das Kreisgesundheitsamt hat die erforderlichen Maßnahmen veranlasst. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle, Stand 28. September, 14 Uhr, 553 (letzter Wert: 542). Als genesen gelten 511 Menschen (letzter Wert: 506). 33 sind aktuell infiziert (letzter Wert: 27). Niemand muss stationär behandelt werden. 9 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben.

Für ABC-Einsatz gewappnet

25 Feuerwehrangehörige aus dem Kreis Soest haben erfolgreich am Modul 1 der neugestalteten ABC-Ausbildung des Kreises teilgenommen. Die Ausbildung fand im Rettungszentrum in Soest und erstmalig auch auf dem Übungsgelände der Feuerwehr Werl statt. An sechs Abenden und zwei Samstagen mit insgesamt 34 Lehrgangsstunden ist den Lehrgangsteilnehmern der Umgang und das Erkennen von atomaren (radioaktiven), biologischen und chemischen (ABC)-Gefahrstoffen vermittelt worden.

Sicherheitssauger übergeben

Die Vertreter der Kommunalarchive im Kreis Soest trafen sich im Kreishaus unter der Leitung von Kreisarchivarin Beatrix Pusch zur 45. Arbeitskreissitzung, die unter dem Schwerpunktthema "Hygiene im Archiv" stand. Gebietsreferent Dr. Daniel Droste vom LWL-Archivamt überreichte einen Sicherheitssauger zum Einsatz in den Archiven im Kreis. Restauratorin Friederike Nithack gab Hinweise zu den Themen Hygiene, Schädlings- und Schimmelprävention.

Kreis schickt Ehrenamtspreisträger ins Rennen

Ende des vergangenen Jahres erhielten der Kinder-Kultur-Klub Papageno aus Geseke und der Jugendspielmannszug Westönnen 1973 e.V. den Ehrenamtspreis 2019 des Kreises Soest. Jetzt haben die Ehrenamtlichen, die sich in unterschiedlichen kulturellen Bereichen engagieren, auch noch Chancen auf den Deutschen Engagementpreis 2020. Wer den Kandidaten aus dem Kreis Soest unterstützen möchte, kann jetzt online seine Stimme für den Publikumspreis abgeben.

Finanzielle Unterstützung fürs Ehrenamt

Die Landesregierung NRW will die ehrenamtlichen Aktivitäten, insbesondere von Freiwilligenagenturen, Nachbarschaftsinitiativen und Vereinen vor Ort für hilfsbedürftige Menschen in der Corona-Krise unterstützen. Dem Kreis Soest wurden dafür 20.000 Euro zur Verfügung gestellt, die bis zum 31. Dezember 2020 verausgabt werden sollen. Knapp die Hälfte der Fördermittel stehen derzeit noch zur Verfügung.

Mit 1,4 als eine der Jahrgangsbesten abgeschnitten

Die Feier für die Jahrgangsbesten des Bachelorjahrgangs 2017 der Hochschule für Polizei und Verwaltung (HSPV) in Münster sah in diesem Jahr coronabedingt zwar etwas anders aus, doch dies konnte der großen Freude über den errungenen Abschluss nichts anhaben. Unter den Absolventinnen und Absolventen war auch Nina Spanke, nun Bachelor of Law - Allgemeine Verwaltung bei der Kreisverwaltung Soest.

Zurück ins historische Bett

Vor Wochenfrist haben an der Ahse zwischen Lippetal-Brockhausen und Bad Sassendorf-Ostinghausen Renaturierungsarbeiten begonnen. Das Sachgebiet Wasserwirtschaft des Kreises Soest ist an diesem Gewässer für die Gewässerunterhaltung zuständig und somit verantwortlich für die Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtline (EG-WRRL).

Nichts geht über Muttermilch

Muttermilch ist einzigartig und Stillen unbestritten die bevorzugte Ernährungsform für Säuglinge. Darauf macht vom 28. September bis 4. Oktober unter dem Motto "Stillen unterstützen - Natur lässt sich nicht kopieren" die Weltstillwoche aufmerksam. "Es ist wichtig, intensiv für das Stillen zu werben. Denn mit dem Stillen werden frühzeitig die Weichen für eine langfristige Gesundheit eines jeden Kindes gestellt", unterstützt Dr. Andrea Gernun, Chefin des Kreisgesundheitsamtes, die Kampagne.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 28. September bis 2. Oktober 2020 Geschwindigkeitskontrollen in Erwitte, Geseke, Lippetal, Soest und Warstein durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere an Schulen und unfallkritischen Stellen.

Sperrung K 59 zwischen Altengeseke und Seringhausen

Die Kreisstraße 59 zwischen Anröchte-Altengeseke und Erwitte-Seringhausen wird ab Montag, 28. September 2020, für den Zeitraum von vier Wochen für den Gesamtverkehr gesperrt. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn und der schadhaften Randbereiche. Die ausgeschilderte Umleitung führt über Anröchte-Robringhausen und Anröchte-Klieve. Die Abteilung Straßenwesen des Kreises bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Seit 25 und 40 Jahren im öffentlichen Dienst

Kreisdirektor Dirk Lönnecke hat zwei Mitarbeiterinnen und zwei Mitarbeitern der Kreisverwaltung für vierzig Jahre treue Pflichterfüllung im öffentlichen Dienst Dank und Anerkennung im Beisein von Dezernenten und Abteilungsleitern ausgesprochen. Einer weiteren Mitarbeiterin und fünf Mitarbeitern gratulierte er zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 19/2020 ist erschienen. Es hängt im Bekanntmachungskasten vor dem Haupteingang des Kreishauses in Soest aus und ist im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden unter Politik + Verwaltung/Bekanntmachungen + Ortsrecht/ Amtsblatt oder im Suchfeld Amtsblatt eingeben.

Richtig lüften für wirksamen Infektionsschutz

Der Herbst hat begonnen, die Temperaturen gehen nach unten. Wenn alle sich in den bevorstehenden Monaten wieder vermehrt in geschlossenen Räumen aufhalten, wird regelmäßiges und richtiges Lüften noch wichtiger für den Infektionsschutz. Deshalb weist das Kreisgesundheitsamt auf die Empfehlung zum infektionsschutzgerechten Lüften hin, die von der Bundesregierung in der vergangenen Woche beschlossen worden ist.

K 19 von Illingen nach Kortemühle gesperrt

Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird die Kreisstraße 19 von Welver-Illingen nach Welver-Kortemühle voraussichtlich ab Montag, 28. September 2020, für etwa drei Wochen für den Gesamtverkehr gesperrt. Im Auftrag des Kreises Soest werden auf rund 1000 Meter Länge die Entwässerungseinrichtungen erweitert und die schadhafte Fahrbahn erneuert. Insgesamt investiert der Kreis Soest 200.000 Euro in diese Baumaßnahme.

Markierungsversuch in Anröchte

Die Ruhr-Universität Bochum wird in der Umgebung nördlich von Anröchte einen wissenschaftlich begleiteten Grundwasser-Markierungsversuch durchführen. Ziel des Versuches ist es, das genaue Fließverhalten des Grundwassers im Untergrund des Kalkstein-Karstsystems zu untersuchen. Der Markierungsversuch beginnt mit der Eingabe des Farbstoffes im Bereich der Kläranlage Anröchte am Montag, 28. September 2020.

Keine Feier zum Tag der Deutschen Einheit

Seit 13 Jahren lädt der Kreis Soest mit dem Internationalen Garnisonsclub Soest (IGCS) alljährlich zu einer Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit ins Kreishaus ein. Am 3. Oktober 2020 wird es aber coronabedingt keine Veranstaltung geben. Alternativ werden auf der Homepage und den Social-Media-Kanälen des Kreises Soest und des IGCS am Einheitsfeiertag zwei Drei-Minuten-Filme online gestellt, die ein Stimmungsbild der Menschen im Kreis Soest zum Thema 30 Jahre Wiedervereinigung wiedergeben.

Karrieremesse "StudiX-Tour" dieses Jahr virtuell

Außergewöhnliche Zeiten erfordern kreative Ansätze: Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf veranstaltet im Spätherbst 2020 die Karrieremesse "StudiX-Tour" das erste Mal virtuell. Die Macher möchten so auch in Pandemiezeiten Unternehmen und angehende Akademikerinnen aus dem Kreis Soest und dem Hochsauerlandkreis zusammenbringen. Die Teilnahme ist sowohl für kleine und mittelständische Unternehmen als auch für teilnehmende Studentinnen kostenfrei.

Erster Stern für Projekt "Lebensraum Sauerland-Seen"

Der Regionale-Ausschuss hat dem Projekt "Lebensraum Sauerland-Seen" den ersten Stern verleihen. Landrätin Eva Irrgang gratulierte Bürgermeister Hans Dicke und Bauamtsleiter Burkhardt Schulte von der Gemeinde Möhnesee als Vertreter des Projektträgers persönlich und überreichte ihnen die Urkunde.

Formular für Reiserückkehrende online

Reiseziele wie Ägypten, Bosnien und Herzegowina, Marokko, Serbien, die Türkei oder die Ukraine hat das Robert-Koch-Institut (RKI) als Corona-Risikogebiete ausgewiesen. Wer aus einem der insgesamt rund 130 Länder zurückkehrt, muss sich nach der Rückkehr (unabhängig vom Transportmittel) umgehend und direkt in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben sowie unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt melden. Die Kontaktaufnahme zum Kreisgesundheitsamt Soest ist ab sofort auch online möglich.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z