Formular für Reiserückkehrende online

Quarantänepflicht

Kreishaus öffnet wieder am 3. August

Öffnungszeiten

Zwei neue Fälle in Ense und Soest

Corona-Update
´

Zwei neue Fälle in Ense und Soest

Es gibt zwei neue Corona-Fälle, und zwar in Ense und in Soest. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle, Stand 3. August, 14 Uhr, 415 (letzter Wert 413). Als genesen gelten 396 Menschen (letzter Wert 396). 11 sind aktuell infiziert (letzter Wert 9). 8 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Stationär behandelt werden 4 Personen, drei davon auf Intensivstationen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen der Kreisverwaltung Soest weist darauf hin, dass vom 3. bis 7. August 2020 in Soest, Möhnesee, Anröchte, Erwitte und Geseke Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere an unfallkritischen Stellen, Behindertenheimen sowie Altenheimen.

Dank und Anerkennung für treue Dienste

Ralf Hellermann hat als zuständiger Dezernent für das Veterinärwesen den Lebensmittelkontrolleur Bernd Dörrig aus Soest in einer kleinen Feierstunde im Kreishaus mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand verabschiedet. Er überreichte dem scheidenden Mitarbeiter das obligatorische Kreiswappen in Bronze zur Erinnerung an seine Dienstzeit.

Drei bewerben sich ums Landratsamt

Zwei Frauen und ein Mann bewerben sich bei der Kommunalwahl am 13. September um das Amt der Landrätin/ des Landrats im Kreis Soest. Das steht seit der Sitzung des Kreiswahlausschusses, der am Mittwoch, 29. Juli, im Sitzungssaal des Kreishauses in Soest unter Vorsitz der stellvertretenden Kreiswahlleiterin Maria Schulte-Kellinghaus zusammenkam, fest. Einstimmig ließ das Gremium die Wahlvorschläge für die Wahl der Landrätin/ des Landrats und die Wahl der Vertretung des Kreises Soest (Kreistag) zu.

Baumpflege an K 33 in Völlinghausen

Die K 33 in Möhnesee-Völlinghausen (Syringer Straße), die vom Ort zur L 856 führt, muss von Montag, 3. August, bis Freitag, 7. August 2020, täglich von 7.30 bis 15 Uhr für den Verkehr gesperrt werden, weil auf der Strecke dringende Baumpflegemaßnahmen und einige unvermeidbare Fällungen anstehen. Das teilt der Baubetriebshof der Kreisverwaltung mit und bittet um Verständnis. Um die Arbeiten sicher durchführen zu können, sei eine Vollsperrung nicht zu vermeiden.

K 8 bleibt weiterhin gesperrt

Detaillierte Vorschläge zur Sicherung des Hangs der Kreisstraße 8 zwischen Niederense und Günne macht das in Auftrag gegebene Gutachten, das jetzt in der Kreisverwaltung eingegangen ist. Die Umsetzung dieser Maßnahmen erfordern nach ersten Schätzungen etwa vier Monate. Solange müsse die Sperrung der K 8 wegen Steinschlaggefahr aufrechterhalten werden, teilt die Abteilung Straßenwesen mit und bittet um Verständnis.

Formular für Reiserückkehrende online

Reiseziele wie Ägypten, Bosnien und Herzegowina, Marokko, Serbien, die Türkei oder die Ukraine hat das Robert-Koch-Institut (RKI) als Corona-Risikogebiete ausgewiesen. Wer aus einem der insgesamt rund 130 Länder zurückkehrt, muss sich nach der Rückkehr (unabhängig vom Transportmittel) umgehend und direkt in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben sowie unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt melden. Die Kontaktaufnahme zum Kreisgesundheitsamt Soest ist ab sofort auch online möglich.

Gnadengesuche für Temposünder

Bund und Länder haben sich auf Regeln im Umgang mit bereits rechtskräftigen Bußgeldbescheiden für Raser geeinigt, die auf Grundlage des inzwischen wieder außer Kraft gesetzten neuen Bußgeldkatalogs ergangen sind. Dieser war nur vom 28. April bis 3. Juli 2020 in Kraft. Seit Anfang Juli prüft der Kreis Soest alle von der Nichtigkeit betroffenen Verfahren, die noch nicht rechtskräftig geworden sind - bisher knapp 3.400 Fälle.

Kreishaus öffnet wieder am 3. August

Das Kreishaus in Soest ist ab Montag, 3. August 2020, wieder für den Kundenverkehr geöffnet - die Zulassungsstellen Soest und Lippstadt (Servicecenter KFZ) sind bereits seit dem 1. Juli 2020 offen. Eine vorherige Terminabsprache ist weiterhin zwingend erforderlich, ebenso wie die genaue Einhaltung von Abstands- und Hygieneregelungen. Ein Mund-Nasenschutz ist stets zu tragen. Darauf macht jetzt die Kreisverwaltung aufmerksam.

Naturparkführer im Arnsberger Wald starten wieder

Nach wochenlanger Pause freuen sich die Naturparkführer, ab sofort wieder kleine Gruppen durch die Tiefen des Naturparks Arnsberger Wald führen zu dürfen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie mussten die zertifizierten Natur- und Landschaftsführer ihr geplantes Jahresprogramm vorerst einstellen. Ab sofort können die Führungen mit maximal zehn Personen, inklusive Wanderführer, jedoch wieder aufgenommen werden. Das teilt der Naturpark Arnsberger Wald mit.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z