Drei Personen verstorben

54 Neuinfektionen – 7-Tage-Inzidenz liegt bei 62,6 – Insgesamt in 24 Fällen britische Mutante nachgewiesen

Pressemeldung vom 22.02.2021 15:00
Kreis Soest (kso.2021.02.22.089.jdw). Im Kreis Soest sind über das Wochenende dem Kreisgesundheitsamt drei Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet worden. Ein 81-Jähriger aus Lippstadt ist bereits am 12. Februar 2021 verstorben, ein 82-Jähriger aus Werl verstarb am 19. Februar und eine 84-Jährige aus Lippstadt am 21. Februar. Zudem wurden 54 neue Corona-Fälle gemeldet, und zwar in Bad Sassendorf (1), Ense (5), Erwitte (3), Geseke (2), Lippstadt (18), Rüthen (2), Soest (17), Warstein (2), Werl (3) und Wickede (1).


Die Zahl der bestätigten Fälle im Kreisgebiet beträgt damit, Stand 22. Februar 2021, 14 Uhr, 5.316 (letzter Wert: 5.262). Als genesen gelten 4.814 Menschen (letzter Wert: 4.779). 362 sind aktuell infiziert (letzter Wert: 346).

34 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon 9 auf der Intensivstation. 140 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die kreisweite 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nach aktuellen Berechnungen des Kreisgesundheitsamts bei 62,6 (letzter Wert: 65,9). Die britische Variante des Coronavirus B.1.1.7 wurde im Kreisgebiet insgesamt in 24 Fällen nachgewiesen. Verteilung auf die Kommunen: Anröchte 2, Ense 2, Geseke 1, Lippstadt 8, Soest 4, Warstein 4, Welver 2 und Wickede 1. Das teilt der Krisenstab der Kreisverwaltung mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden im Überblick (in Klammern der letzte Wert):

  • Anröchte: 4 aktuell Infizierte (5), 181 Genesene (180), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 188 (188); 7-Tage-Inzidenz: 0 (0)
  • Bad Sassendorf: 6 aktuell Infizierte (6), 124 Genesene (123), 6 Todesfälle; Fälle insgesamt: 136 (135); 7-Tage-Inzidenz: 33,2 (33,2)
  • Ense: 29 aktuell Infizierte (26), 136 Genesene (134), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 167 (162); 7-Tage-Inzidenz: 139,8 (131,6)
  • Erwitte: 20 aktuell Infizierte (18), 292 Genesene (291), 14 Todesfälle; Fälle insgesamt: 326 (323); 7-Tage-Inzidenz: 87,1 (80,9)
  • Geseke: 15 aktuell Infizierte (14), 343 Genesene (342), 4 Todesfälle; Fälle insgesamt: 362 (360); 7-Tage-Inzidenz: 42 (37,3)
  • Lippetal: 4 aktuell Infizierte (4), 162 Genesene (162), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 167 (167); 7-Tage-Inzidenz: 0 (8,4)
  • Lippstadt: 99 aktuell Infizierte (96), 1373 Genesene (1360), 40 Todesfälle (38); Fälle insgesamt: 1512 (1494); 7-Tage-Inzidenz: 72,1 (67,7)
  • Möhnesee: 9 aktuell Infizierte (9), 162 Genesene (162), 4 Todesfälle; Fälle insgesamt: 175 (175); 7-Tage-Inzidenz: 42,7 (51,2)
  • Rüthen: 4 aktuell Infizierte (2), 181 Genesene (181), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 188 (186); 7-Tage-Inzidenz: 18,5 (0)
  • Soest: 94 aktuell Infizierte (83), 595 Genesene (589), 6 Todesfälle; Fälle insgesamt: 695 (678); 7-Tage-Inzidenz: 101 (107,3)
  • Warstein: 19 aktuell Infizierte (19), 360 Genesene (358), 8 Todesfälle; Fälle insgesamt: 387 (385); 7-Tage-Inzidenz: 32,5 (44,6)
  • Welver: 14 aktuell Infizierte (15), 132 Genesene (131), 5 Todesfälle; Fälle insgesamt: 151 (151); 7-Tage-Inzidenz: 59,2 (109,9)
  • Werl: 32 aktuell Infizierte (37), 633 Genesene (626), 42 Todesfälle (41); Fälle insgesamt: 707 (704); 7-Tage-Inzidenz: 65 (78)
  • Wickede: 13 aktuell Infizierte (12), 140 Genesene (140), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 155 (154); 7-Tage-Inzidenz: 47,3 (47,3)

Der heute gemeldete Todesfall aus Werl steht im Zusammenhang mit einem Ausbruchsgeschehen im Seniorencentrum St. Michael in Werl. Aufgrund eines positiven Falls in der Einrichtung wurde in der letzten Woche eine Abstrichaktion durchgeführt. Die Ergebnisse liegen nun vor: 8 Befunde sind positiv, 198 negativ. Die betroffenen Personen sowie deren Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Wegen positiver Fälle in mehreren Kindertageseinrichtungen im Kreisgebiet hat das Kreisgesundheitsamt folgende Maßnahmen angeordnet: Eine Kita in Möhnesee ist bis zum 4. März 2021 geschlossen, eine Kitagruppe in Lippstadt ist bis zum 5. März 2021 geschlossen, zudem bleibt eine Kita in Erwitte bis auf weiteres geschlossen. In einer weiteren Kita in Erwitte wurde für einen Teil der Kinder und Erzieherinnen eine Quarantäne angeordnet.

Zahlen zu bereits durchgeführten Impfungen im Kreis Soest veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) regelmäßig im Netz unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Die KVWL bietet am Infotelefon 116117 und auf der Internetseite www.116117.de alle vorliegenden Informationen rund um das Thema Impfung gegen das Coronavirus an. Zudem können bei der KVWL Impftermine vereinbart werden, unter der Telefonnummer 0800 116 117 02 (täglich zwischen 8 und 22 Uhr) oder online unter www.116117.de.

Der Kreis Soest hat unter der Adresse www.kreis-soest.de/impfzentrum alles Interessante rund um das Thema Impfzentrum zusammengestellt. Informationen zum Thema Coronavirus gibt es auf der Seite www.kreis-soest.de/coronavirus. Eine grafische Darstellung der Fallzahlen befindet sich unter dem Menüpunkt "Grafiken" oder unter dem Direktlink www.kreis-soest.de/coronastatistik.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z