Tests in Pflegeeinrichtung negativ

Abstrichaktion im Haus Piening – Arbeitskraft infiziert

Pressemeldung vom 28.04.2020 11:00

Kreis Soest (kso.2020.04.28.243.-rn). Da eine Arbeitskraft des Hauses Piening in Warstein-Suttrop, einer Pflegeeinrichtung für an Demenz erkrankte Personen, positiv auf Covid-19 getestet worden war, veranlasste das Kreis-Gesundheitsamt in erforderlichem Umfang Tests. Bei 18 der dort lebenden Menschen und 15 Angehörigen der Belegschaft wurden am 23. April Abstriche genommen. "Glücklicherweise sind alle Testergebnisse negativ", teilt Dr. Andrea Gernun, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, mit.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung üben ihre Tätigkeit bereits seit längerer Zeit in Schutzkleidung und mit FFP2-Masken aus. „Die Testergebnisse haben nun Klarheit erbracht, dass keine weiteren Maßnahmen erforderlich sind. Die infizierte Person befindet sich in Quarantäne“, erläutert Dr. Gernun.

Einrichtungsleitung Cornelia Wilding zeigt sich erleichtert über den Ausgang der Abstrichaktion: „Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt und der Heimaufsicht beim Kreis war hervorragend. Wir standen täglich in Verbindung und fanden für alle Rückfragen ein offenes Ohr. Ich bin auch stolz auf mein Team. Alle haben vorbildlich an einem Strang gezogen und die erforderlichen Maßnahmen professionell umgesetzt.“

Betroffen war einer von insgesamt drei Wohnbereichen, in dem die infizierte Arbeitskraft tätig war. Als Vorsichtsmaßnahme waren die Wohnbereiche schon vorab streng voneinander getrennt worden.

 


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z