K 50 in Lipperode erneut gesperrt

Restarbeiten der Straßenbaumaßnahme „In den Amtswiesen“

Baustelle geht in die Verlängerung
In Lippstadt-Lipperode muss die Kreisstraße 50 (In den Amtswiesen) im Einmündungsbereich in die Lippestraße (L 822) am Montag, 7. Oktober 2019, von morgens bis in die frühen Nachmittagsstunden noch einmal voll für den Verkehr gesperrt werden. Noch ausstehende Restarbeiten sind in dieser Baustelle zu erledigen. Foto: Markus Westerfeld/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 02.10.2019 15:00

Kreis Soest (kso.2019.10.02.389.-rn). Die Abteilung Straßenwesen des Kreises macht darauf aufmerksam, dass in Lippstadt-Lipperode die Kreisstraße 50 (In den Amtswiesen) im Einmündungsbereich in die Lippestraße (L 822) am Montag, 7. Oktober 2019, von morgens bis in die frühen Nachmittagsstunden noch einmal voll für den Verkehr gesperrt werden muss. Noch ausstehende Restarbeiten sind zu erledigen. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis.


„Die Anfang September durchgeführte Sanierung der Fahrbahn ist umfangreicher geworden, als vorab abzusehen war“, erläutert Projektleiter Markus Westerfeld. „So mussten beispielsweise die stark beschädigten Bordsteine inklusive des Betonfundamentes zusätzlich erneuert werden.“ Außerdem hätten personelle Engpässe bei den beauftragten Unternehmen dazu geführt, dass das Ausbohren der Schächte erst jetzt ausgeführt werden kann.

Vor den jetzigen Restarbeiten haben die Stadtentwässerung und die Stadtwerke Lippstadt auch eine Baustelle im Einmündungsbereich der Graf-Bernhardt-Straße abgewickelt.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z